Seminar Pferdefütterung

Ich halte ein Seminar ab!

29. September 2019 • 11.00 bis 15.00 Uhr

Themen:

1. Anatomie / Physiologie / Pathologie

       Wie ist der Verdauungstrakt beim Pferd aufgebaut?
       Wie funktioniert Verdauung – welches Organ macht was?
       Welche Störungen können auftreten?
       Kann Futter krank machen?

2. artgerechte Fütterung

       Was bedeutet „artgerecht“?
       Welche Bedürfnisse hat der Organismus?
       Was braucht mein Pferd wirklich?

3. das Futter / Warenkunde

       Bestandteile von natürlichem Futter: Eiweiß, Kohlenhydrat, Fett
       Rauhfutter – warum, wieviel, wie oft
       Zusatzfutter – ja oder nein: Getreide, Mineralfutter, Öle etc.
       Was ist drin im Futtersack? Lohnt sich das?

4. Ausblick – Was kann/sollte ich ändern?


Ort:         Sportheim Lepahn, Zum Sportplatz 4, 24211 Lepahn

Kosten: 55 Euro pro Person
incl. Tagungsgetränke, kleiner Pausenimbiss,
Script und Teilnahmebescheinigung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – daher bitten wir um verbindliche Anmeldung unter:
Tel: 0170 2777396    oder sportheim.lepahn(at)gmail.com      

Gänseblümchen

Bellis perennis

Maßliebchen, Tausendschön

Heilpflanze des Jahres 2017

Familie: Korbblütler – Asteraceae / Compositae        

Beschreibung:
Staude, die Einzelblüten bilden ein Körbchen, dass „Blüte“ genannt wird; Randblüten (Zungenblüten) weiß bis rosa, Röhrenblüten in der Mitte dottergelb

Vorkommen: 
Wiesen, Weiden, Rasenflächen; fast ganzjährig blühend; stellt kaum Ansprüche an den Boden     

Droge:
Blüten und Blätter, bester Sammelzeitpunkt 24. Juni (Johannistag)

Inhaltsstoffe:  
Saponine, Gerbstoffe, Schleim, Bitterstoffe, ätherische Öle

Anwendung: 
alte Heilpflanze
innerlich: im Salat oder auf Brot: bei Atemwegserkrankungen und schmerzender Periode; wirkt harntreibend und „blutreinigend“
äußerlich: zerquetscht als Umschlag bei Verstauchungen, Wunden und Hautausschlägen

Kontraindikation:
Schwangerschaft/Trächtigkeit > hat Einfluss auf die weiblichen Geschlechtsorgane

Anwendung bei Tieren:            
Pferd: Satteldruck, Wundversorgung
Hund: als Nahrungsergänzung, in Honig als Hustenmittel, als Umschlag bei entzündeter Haut    

Wissenswertes:
Blüten öffnen sich morgens, schließen sich bei Regen, trübem Wetter und am Abend; können sich etwas nach der Sonne ausrichten; Bestäubung durch Kerbtiere; Blüten ertragen bei trockener Luft bis zu -15°C ohne Schaden

Bedeutung:
Mutterliebe, christliche Tugenden: Reinheit, Anspruchslosigkeit, Bescheidenheit, ewiges Leben und Erlösung

Kälber gehören zu ihren Müttern

Eben habe ich den Mitglieder-Rundbrief von ProVieh im Briefkasten gefunden. Nachdem ich diese Organisation schon seit Jahren bewundere, bin ich seit Anfang des Jahres nun auch Mitglied. (Anmelden kann man sich online – geht ganz schnell und unproblematisch!)

Das Thema des Schreibens ist die muttergebundene Kälberaufzucht. Leider wird diese immer noch viel zu wenig praktiziert.
Als Verbraucher haben wir die Möglichkeit hier Einfluss zu nehmen! Werden auch Sie aktiv – bezahlen Sie einen fairen Preis für Ihre Milch und unterstützen Sie ein artgerechteres Leben der Milchkühe!

Mehr Infos zum Thema:

Artikel bei ProVieh

Artikel bei Ökolandbau

Broschüre FIBL

Mitglied werden bei ProVieh

2. Merseburger Zauberspruch

Phol und Wotan begaben sich in den Wald,
da wurde des Balders Fohlen Fuß verrenkt.
Da besprach ihn Sinthgunt, die Schwester der Sunna.
Da besprach ihn Frija, die Schwester der Volla.
Da besprach ihn Wodan, wie er es wohl konnte:

So Beinrenkung
So Blutrenkung
So Gliedrenkung
Bein zu Bein
Blut zu Blut
Glied zu Glied
wie wenn sie geleimt wären. 


Zauberspruch gegen Lahmheiten
9./10. Jahrhundert