Naturheilkunde-Beratung

Was bedeutet Naturheilkunde-Beratung?

Jede Beratung beginnt mit einer ausführlichen Anamnese, also mit Fragen, die Auskunft über den gegenwärtigen Gesundheitszustand und mögliche „Fehlerquellen“ geben.
Die Anamnese – und später die Empfehlung – orientiert sich hierbei an den 5 bzw. 6 Säulen der Naturheilkunde.
Gemeinsam erarbeiten wir „wo der Schuh drückt“ und wie eine Verbesserung der Situation erreicht werden kann.

Wichtig: Die Verantwortung für Ihr Leben und Ihre Gesundheit bleibt immer bei Ihnen!
Ich kann/will Ihnen das nicht abnehmen – aber ich kann/will Ihnen ein aufmerksames Ohr schenken und mich mit Ihnen besprechen.

Zuerst das Wort,
dann die Pflanze,
zuletzt das Messer.

(Hippokrates)

Mensch und Tier haben diesbezüglich ähnliche Bedürfnisse, und daher gehe ich in beiden Fällen nach dem gleichen Schema vor.

Aus gegebenem Anlass: 

Eine kurze Erklärung meines Geschäftsmodells

  1. Wie meine Kunden sicher bestätigen können, bin ich gerne bereit Ihre auftretenden Fragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Das ist meine Serviceleistung.
  2. Was ich jedoch nicht akzeptiere sind Menschen, die diese Leistungen immer wieder einfordern ohne entsprechende Gegenleistungen zu bringen – das wäre in diesem Fall eine Bezahlung…
  3. Eine ausführliche Futterberatung, die Erstellung eines Therapiekonzeptes oder eine Einführung in die Phytotherapie ist die Dienstleistung, die Sie bei mir kaufen können! Bitte vereinbaren Sie hierfür unbedingt einen Termin.
  4. Tatsächlich kann ich nicht allein von Luft und Liebe leben; und die Menschen, die mich ausgebildet haben, konnten das auch nicht.

+++ Wenn Sie Informationen gratis haben möchten, dann fragen Sie doch bitte Google. +++

Vielen Dank für Ihr Verständnis!