Flavonoide

  • mehr als 4.000 bekannt > viele Wirkungen
  • in fast allen Pflanzen
  • sorgen für die Färbung der Pflanzen – meist gelb gefärbt; und in kräftig roten Gemüsen
  • schützen die Pflanze vor UV-Strahlung und Starklicht
  • enthalten keinen Stickstoff

Wirkung:

  • starke Antioxidantien / Radikalfänger, Antiexudativa, Antiphlogistika, Radioprotektiv
  • wirken auf entspannend auf glatte Muskulatur > erweitern Blutgefäße > verbessern Durchblutung, Gefäße, Organe, steigern Diurese, erhöhen Gallensaftfluss und Spasmolyse im MDT
  • wirken auf Enzyme, Zellen, Mikroorganismen, Viren
  • wirken auf die Permeabilität der Gefäßwände; kapillarabdichtend
    „Vitamin P“ > vorbeugend und heilend – bei Veneninsuffizienz
  • entzündungshemmend
  • Funktion der Lymphozyten, hemmen die Freisetzung von Histamin aus den Mastzellen > Immunsystem gestärkt, allergische Reaktionen gemindert
  • fangen „freie Radikale“, schützen vor Herzinfarkt, töten Keime, stärken Immunsystem

diverse Gruppen:

  • Anthocyane / Polyphenole
  • Flavone: Luteolin, Apigenin
  • Flavanole/Catechine: Naringenin, Hesperidin
  • Flavonole: Quercetin, Rutin, Myricetin, Isorhamnetin
  • Isoflavone: Kaempferol
  • Lignane: Neo-Olivil …
  • Cumarine: Scopoletin
  • Hydroxyzimtsäure: Ferulasäure, Chlorogensäure …
  • Phenolsäuren: Tannine, Ellagsäure, Vanillinsäure