Rezept mit Kupfer

Anwendung bei Tieren
nach Hildegard von Bingen • Physica 9.5

Aber leg auch, wenn Pferde oder Rinder oder Schafe oder Ziegen oder Schweine oder irgendwelche anderen Tiere die Kehlsucht oder eine Kopfkrankheit haben, einen großen Klumpen Kupfer in einen Kessel oder in eine Schüssel, gieß Wasser drauf und bring das Wasser mit dem Kupfer am Feuer zum Kochen.
Besprenge so mit diesem heißem Wasser ein- oder zweimal das Futter jenes Viehs, sei es Hafer oder Heu, und das Übel wird von ihm weichen. Denn wenn die besagte Wärme und Wirkkraft des Kupfers im Wasser am Feuer aktiviert und so im Futter oder im Trank dem leidenden Vieh verabreicht wird, vermindert das die verdorbenen Säfte, die es schädigen und die sich in seinem Kopf auf giftiger Luft gesammelt haben.


Wie immer übernehme ich keinerlei Haftung für dieses Rezept!

Anmerkung:
Kupfer ist ein wichtiges Spurenelement für den Körper. Ein Mangel kann sich vielfältig auswirken.
Ich finde es bemerkenswert, dass bereits im 12. Jahrhundert dieses Metall gezielt eingesetzt wurde.
Heute können wir jedoch auf entsprechende Mineralfutter zurückgreifen – die sind auch besser dosierbar.

Naturheilkunde am 19.

Neue Veranstaltungsreihe ab Januar 2020!
Jeweils am 19. eines Monats um 19.00 Uhr werden Themen rund um die Naturheilkunde besprochen.
Nach 30-40 Minuten Einführung bleibt Zeit für Fragen und Austausch.

Da die Räumlichkeiten begrenzt sind bitte ich um
verbindliche Zusage!
Unkostenbeitrag: 5 €

Themen:

So 19. Jan. • Was ist Naturheilkunde?

Mi 19. Feb. • Lavendel – Arzneipflanze des Jahres 2020

ACHTUNG – dieser Termin findet ausnahmsweise am 17. statt!
Di 17. März • Frühjahrskur mit Pflanzensäften

So 19. April • Wie wirken Heilpflanzen?

Di 19. Mai • Hildegard von Bingen – Heilung für Körper und Seele

Fr 19. Juni + So 19. Juli • Sommerpause

Mi 19. Aug. • Heilpflanzen für Nerven und Psyche

Sa 19. Sept. • Paracelsus – heute noch aktuell?

Mo 19. Okt. • Das Immunsystem stärken

Do 19. Nov. • Naturheilkunde bei Gelenksbeschwerden

Sa 19. Dez. • Gewürze und Punsch

September

Der neunte Monat ist die Zeit der Reife und zeigt sich nicht mehr schrecklich durch Unwetter. Allen überflüssigen Saft der Früchte, die zum Essen taugen, nimmt er weg. Denn er trägt alles sicher wie in einem Sack. …
Die Seele aber legt einen sehr starken Panzer an, der aufs sorgfältigste gewebt und zusammengefügt ist, nämlich die GEDULD. … Die Geduld ist mit der Demut in den Höhen, indem sie den Hochmut überwindet. … und so hält sie alle Werke im richtigen Maß gleichsam in der REIFE. Was in Heiligkeit geschieht, heilt sie, indem sie es vor eitlem Ruhm schützt. Was in der Fäulnis der Sünden begangen wird, heilt sie, indem sei es von der Verzweiflung befreit. Die Geduld nämlich ist auf dem richtigen Weg

Hildegard von Bingen
Liber Divinorum Operum • 1. Teil, 4. Vision

Hildegard von Bingen über den August

Der achte Monat ist mit seinen Kräften wie ein mächtiger Fürst, der alles in der Fülle seiner Macht besitzt. Daher strahlt er auch Freude aus. Er brennt in der Glut der Sonne, hat aber wegen einer gewissen Kühle bereits Tau. Durch seine Gewitter ist er schrecklich, weil sich die Sonne schon ihrem Niedergang zugeneigt hat. …

Liber Divinorum Operum • 1. Teil, 4. Vision

St. Hildegard-Akademie

Neuigkeiten aus dem Kloster Eibingen:

Das Engagement von Sr. Maura für die wissenschaftliche Erforschung des Werkes von Hildegard von Bingen hat sich ausgezahlt – die St. Hildegard-Akademie wurde gegründet!
Der offizielle Festakt findet am 10. Mai, dem Tag der Heiligsprechung von Hildegard von Bingen, statt.

Ich wünsche dem Team viel Erfolg und viel Freude bei der neuen großen Aufgabe!