Blütenmythen

Das Internet überrascht oft ja auch mit Angeboten… Ich hab das wunderschöne Buch Blütenmythen zum kostenlosen Download gefunden. 
Zarte Aquarelle und kurze Geschichten – herrlich zur Entspannung!

Schauen Sie doch mal auf der Seite des Salumed Verlag vorbei – vielleicht gefällt es Ihnen ja auch!

Buchtipp – Aromapflege von Eliane Zimmerman

Eliane Zimmermann • Aromapflege für Sie – mit ätherischen Ölen begleiten, trösten und stärken • Trias Verlag • ISBN 978-3-432-10131-6

Als neugieriger Neuling im Gebiet der Aromatherapie habe ich mir einige Bücher aus der Stadtbücherei ausgeliehen, um mich unabhängig von Firmen/Anbietern schlau zu machen. 

Dieses liebevoll gestaltete Buch von Eliane Zimmermann möchte ich Ihnen aus mehreren Gründen empfehlen. 

  • Thema des Buches ist die Anwendung von Ätherischen Ölen und Hydrolaten im pflegerischen Bereich. Es dient vor allem als Hilfestellung für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen und diesen etwas Gutes tun wollen. Aber natürlich spricht nichts dagegen sich auch selbst etwas Gutes zu tun, denn Pflege kann sehr belastend sein. 
  • Der erste Teil des Buches heißt daher auch sehr passend „Aromapflege ist Lebensqualität“. In diesem Kapitel wird ausführlich erklärt, wie man die verschiedenen Anwendungen selbst herstellen kann. 
  • Der umfassende zweite Teil des Buches beschreibt die wichtigsten Ätherischen Öle nach Wirkgruppen, die jeweils zur Unterstützungen eines gewünschten Effektes dienen (erfrischend, lindernd, entspannend, tröstend, erdend…). Das ist eine sehr sinnvolle Einteilung, da man bei Bedarf zwischen verschiedenen Pflanzen wechseln kann, wenn jemandem ein Duft nicht so gut gefällt oder man diesen gerade nicht zu Hand hat.

Was mir allerdings fehlt, sind Quellenangaben zu den wissenschaftlichen Nachweisen der Wirkungen. (Aber das ist so eine Marotte von mir…)


PS: Eliane Zimmermann hat übrigens eine sehr informative HOMEPAGE.

PPS: Ich habe meine Öle jetzt nach diesen Wirkgruppen in der Aufbewahrung geordnet.  😉

Zeitschrift für Phytotherapie

Ausgabe 1 – Februar 2019

Als Mitglied der Gesellschaft für Phytotherapie erhalte ich die Zeitschrift 6-mal jährlich zugesandt.

Zwei Themen in dieser Aufgabe interessieren mich ganz besonders:

Das Edelweiß
Heilpflanze des Jahres 2019 in Österreich

Schwarzkümmel
Gold der Pharaonen

Soluna auf dem Kongress

Heilpraktiker Kongress am 24.11.2018 in Hamburg

Schöne Produkte kennengelernt und nette Gespräche geführt.

Natürlich auch am Stand von Soluna gewesen und mit Herrn Proeller Aktionen für das nächste Jahr besprochen.

Außerdem habe ich mir endlich das dreibändige Werk Soluna Spagyrik gegönnt; mit einem Autogramm des Autors!

Hortulus

Gedicht des Walahfrid Strabo (808-849)

Walahfrid, der vielleicht größte Dichter seiner Zeit, trat in das Kloster Reichenau ein und wurde zur Ausbildung nach Fulda, geschickt. Von Fulda aus kam er an den Königshof Ludwigs des Frommen nach Aachen, bis er schließlich Abt seines Heimatklosters wurde.

Walahfrid beschreibt in 444 Hexametern kurz den Gartenbau sowie 24 Pflanzenarten, wobei er in unterschiedlich ausgeprägter Weise auch auf deren medizinische Anwendung eingeht.

Der Hortulus ist also kein „Kräuterbuch“, sondern ein literarisches Kunstwerk, das aber das Wissen um die Heilkraft der Pflanzen dokumentiert und somit auch den Kräutergarten des St. Galler Klosterplans bestätigt.