Giftpflanzen

Alle Dinge sind Gift,
und nichts ist ohne Gift;
allein die Dosis macht,
dass ein Ding kein Gift sei.

(Paracelsus)

Viele Heilpflanzen haben eine geringe therapeutische Breite. Das bedeutet, dass schon ein kleine Menge zuviel zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen kann. Diese Pflanzen sind daher apothekenpflichtig, damit der Verbraucher eine qualifizierte Beratung beziehungsweise ein sichere Zubereitung erhält.
Einige der Pflanzen kennen Sie sicherlich als „Giftpflanzen“ und einige davon haben Sie vielleicht auch in ihrem Garten angepflanzt.

Apothekenpflichtige Heilpflanzen:

  • Adonisröschen
  • Aloe 
  • Alraune / Mandragora 
  • Aronstab
  • Besenginster
  • Bilsenkraut
  • Blasentang
  • Christrose
  • Digitalis-Arten / Fingerhut
  • Efeu
  • Eibe – giftig sind die Nadeln und Samen, das rote Fruchtfleisch ist ungiftig
  • Eisenhut / Aconit
  • Engelstrompete / Datura
  • Ephedra / Meerträubel
  • Farnkraut-Arten
  • Fingerhut
  • Gartenraute
  • Gelsemium / Jasmin
  • Goldregen
  • Herbstzeitlose / Colchicum
  • Hydrastis
  • Immergrün
  • Kreuzdorn
  • Küchenschelle / Pulsatilla 
  • Lebensbaum / Thuja
  • Maiglöckchen 
  • Meerzwiebel
  • Nachtschatten
  • Nieswurz / Helleborus 
  • Oleander
  • Pestwurz 
  • Pfaffenhütchen
  • Rainfarn
  • Rhabarber 
  • Rhododendron
  • Rittersporn
  • Sadebaum
  • Schlafmohn
  • Schierling & Wasserschierling
  • Schöllkraut 
  • Seidelbast / Daphne
  • Senna
  • Stechapfel / Datura
  • Strophantus
  • Strychnos
  • Tollkirsche / Atropa 
  • Wolfsmilchgewächse
  • Wunderbaum / Ricinus
  • u.a.

Video vom STERN – Giftige Pflanzen in Deutschland