Kardamom

Elettaria cardamomum
Amomum cardamomum

Botanik

  • Ingwergewächs, immergrünes Rhizom aus Indien, bis 4 m hoch
  • Grüner Kardamom
    Geschmack: fein, süßlich, leicht scharf, frisches-kühles-minziges Aroma, balsamisch, kampferartig
  • Schwarzer Kardamom
    Geschmack: erdig, herb
  • Ernte sehr aufwendig – gehört mit Safran und Vanille zu den teuersten Gewürzen
  • Droge: verwendet wird die getrocknete Fruchtkapsel mit ihren Samen (frisch mörsern)

Inhaltsstoffe

ätherische Öle (Cineol u.a.)

Kardamom fegt alle üblen Gerüche
aus Magen und Mund.
(Spruch aus dem Mittelalter)

Wirkung und Anwendung

gewürz
  • asiatische Küche
  • Weihnachtsgebäck (Spekulatius, Lebkuchen)
  • in Arabien und Nordafrika in Kaffee (Mokka) oder Tee, als Zeichen des Respektes für die Gäste
  • Essenz für Parfüms, Liköre und Bittergetränke
  • Schwarzer Kardamom für die indische Küche (Fleischgerichte)
Phytotherapie
  • krampflösend an den Bronchien
  • Das Kauen von frischen Kapseln kann den Hustenreiz abschwächen.
  • entzündungshemmend in den Nebenhöhlen
  • verdauungsfördernd, blähungstreibend – auch in Form von Fertigpräparaten
  • anregend, stimulierend
  • zur Einreibung
  • Vorsicht bei Gallensteinen!
aromatherapie
  • bei Erschöpfung, Stress und Konzentrationsmangel
  • zur Steigerung von Gedächtnisleistung und Antrieb
  • zur Steigerung von Speichelfluss, gegen Mundgeruch
  • auswurffördernd bei Husten

Zeichnung: Natur & Heilen

Geschichte

  • kam über Kabul, Babylon, Syrien ins Römische Reich
  • im antiken Griechenland und Rom verwendet für Parfüm, als Verdauungsförderer und um Brot frisch zu halten
  • im Mittelalter was Cardamömlin in Luxusugut

Wissenswertes

  • als billiger Ersatz wird oft eine verwandte Pflanze verwendet: Amomum subulatum = Großer Indischer oder Nepalesischer Kardamom
  • in Arabien und Nordafrika in Kaffee oder Tee, als Zeichen des Respektes für die Gäste

Ätherisches Öl von dôTerra

• Pflanzenteil: Samen
• Aroma: würzig, fruchtig, warm, balsamartig
• Erntemethode: Dampfdestillation
• Hauptbestandteile: Terpinylacetat, 1,8-Cineol

Hauptnutzen:

  • Aromatisches Gewürz zum Kochen und Backen.
  • Stimmungsaufhellend bei äußerlicher Anwendung.

Hinweis: Nicht zur Behandlung von Krankheiten geeignet!

Verwendung

Brot, Smoothies, Fleischgerichten und Salaten hinzufügen, um das Aroma der Speisen zu verbessern.

Anwendung

Diffusion: Drei oder vier Tropfen in einem Diffuser Ihrer Wahl.
Innere Anwendung: Einen Tropfen in 125 ml Flüssigkeit geben.
Anwendung auf der Haut: 
Zur Massage 5 Tropfen Öl mit 10 ml Trägeröl mischen.
Für ein Bad 5 Tropfen Öl mit 5 ml Trägeröl mischen.
Als Parfum 1 Tropfen Öl mit 10 Tropfen Trägeröl mischen
Hinweise zur sicheren Anwendung:
Kann Hautreizungen verursachen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Wenn Sie schwanger sind, stillen oder sich in ärztlicher Behandlung befinden, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Kontakt mit Augen, Innenohren und empfindlichen Stellen vermeiden.

Herstellerangaben

Ein Gedanke zu „Kardamom“

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: