Physica

Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge

Liber simplicis medicinae – Buch über die einfache Heilkunde

Hildegard von Bingen

Manche Pflanzen haben die Kraft sehr starker Gewürze und die Herbheit sehr bitteren Geschmacks in sich; deshalb unterdrücken sie auch sehr viele Übel, weil die bösen Geister vor ihnen fliehen und sie verabscheuen.

Physica – Einleitung
  • Buch 1 – Kräuter und Grundnahrungsmittel
    Bei der Erschaffung des Menschen aus Erde wurde andere Erde genommen (als man jetzt gemeinhin sieht), die (nun) der Mensch ist. 
  • Buch 2 – Die Elemente
  • Buch 3 – Bäume und Sträucher
    Alle Bäume haben entweder Wärme oder Kälte in sich wie die Kräuter. … Bäume und Hölzer grünen und wachsen von ihrem Mark aus, wie auch der Mensch durch sein Mark stark ist. Und wenn das Mark eines Baumes verletzt ist, wird dieser Baum eine Beeinträchtigung spüren. 
  • Buch 4 – Steine
    Jeder Stein enthält Feuer und Feuchtigkeit.
  • Buch 5 – Fische
  • Buch 6 – Geflügelte Tiere
  • Buch 7 – Landtiere
  • Buch 8 – Kriechtiere
  • Buch 9 – Metalle

Für die Zitate nutze ich die Übersetzung von Frau Prof. Ortrun Riha, herausgegeben von der Abtei St. Hildegard (Rüdesheim/Eibingen), verlegt im Beuroner Kunstverlag, 2. Auflage 2016, ISBN 978-3-87071-271-6

Dieser Link führt Sie direkt zum Shop der Abtei, wo Sie das Buch bestellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.