Tag der offenen Tür 2018

Am 10. Juni fand der diesjährige Tag der offenen Tür im Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität Kiel statt.
Das Motto lautete:

Arzneipflanzen
Alles Leben hängt von Pflanzen ab!

Ich durfte meinen Infostand zum Thema Phytotherapie im sogenannten Elefantenstall aufbauen. Dort war ausreichend Platz für die Plakate der Gesellschaft für Phytotherapie,

einen Tisch mit Drogen (Pflanzenteilen),

einen Büchertisch,Tische mit Infomaterial des Naturheilvereins Kiel

und auch für ein Regal mit Katalogen von Hubert’s Feines Futter. 

An der Rückwand hatte ich diverse Pflanzensteckbriefe aufgehängt.

Großen Anklang fand mein selbst entworfenes Spiel „Finde die Paare“ mit Fotos, die ich im Laufe der Jahre gesammelt habe.

Viele Interessierte kamen vorbei und lange Gespräche wurden geführt. Es war ein sehr schöner Tag, für den ich dankbar bin.

 

Hildegard von Bingen – Seminar

„Aufbrechen zum erfüllten Leben mit der Wegweisung Hildegards von Bingen“ so lautete der Titel des Seminars mit Sr. Maura Zátonyi OSB.

Wir haben uns hauptsächlich mit den ersten beiden Visionsschriften beschäftigt:

  • Wisse die Wege – Liber Scivias
  • Das Buch der Lebensverdienste – Liber vitae meritorum

Was soll ich sagen?
Ich bin unglaublich dankbar für die Zeit, die ich dort verbracht habe!
Viel zu schnell ist das Seminar Wochenende vergangen; viele Ideen und Inspirationen habe ich mit nach Hause genommen. Es wird noch einige Zeit dauern, bis ich alles sortiert habe. Und ganz sicherlich fahre ich wieder hin!

Den Abschluss meines Wochenendes bildete der Besuch von Hildegards Schrein in der Wallfahrtskirche in Eibingen. Das war für mich ein ganz besonderer Moment!

Aufbrechen zu einem erfüllten Leben

Am nächsten Wochenende (27. bis 29. April) nehme ich an einem Seminar im Kloster St. Hildegard in Eibingen teil. Dort werden wir uns mit den Visionsschriften der Hildegard von Bingen beschäftigen.

Da ich diese Schriften für meine Vorträge gelesen habe, bin ich sehr gespannt! Außerdem freue ich mich darauf Sr. Maura Zátonyi OSB kennen zu lernen. Ihre Vorworte und Übersetzungen zu den Schriften haben mir Hildegards Visionen erst nahe gebracht.

Meine Erkenntnisse werde ich u.a. im Rahmen des „Gesprächskreis Gesundheit“ am 14. Mai in Eckernförde vorstellen.